Montag, 15. Februar 2010

Merzmensch

Mein Blog ist ab jetzt hier zu finden:
http://merzmensch.blog.de

Besuchen Sie mich auch - überall - hier:
http://merzmensch.t83.net

Donnerstag, 31. Dezember 2009

Happy New Year!

Dear friends!
Happy New Year!

Samstag, 17. Januar 2009

cyberpoetry: versuch eines grossartigsten kybernetischen gedichtes

The greatest cyberpoem would be an
online application that provided you with an interesting text and a
robust interface with which to manipulate it. In other words, a word
processor.

das grossartigste cyber-gedicht wäre eine online-applikation, die dir
einen interessanten text und eine robusten schnittstelle zur freien
textmanipulation zur verfügung stellt.

Roger Pellett

das wäre eine , die einen text und eine zur freien zur verfügung stellt.

P.S. Ich lese gerade Perspektive und bin voller
ideen.

Samstag, 23. August 2008

Dharma: to cheat or not to cheat?

Über Pandora, Überwindungen von Zeit-Raum-Kontinuum mit der Leertaste,
faire Unfairnesse und anderes: Dharma Test1 cheat

Dienstag, 19. August 2008

GEMA und 70200 Formulare in einem Lastwagen

M: Sie wollen am 12. September 2008 um 11 Uhr morgens bei
der GEMA in Berlin mit einem Laster vorfahren und 70200 Formulare zu
einer Werkanmeldung einreichen, das naemlich genau so viele Zitate
beinhaltet. Wie kommt es zu dieser Zahl?

K: Durch Bescheidenheit. Ich habe stark untertrieben, theoretisch kann
man am Computer pro Sekunde schon 44100 Zitate abspielen. Ich will
aber die GEMA gar nicht quaelen, es geht hier um Visualisierung, etwas
soll wahrnehmbar werden, also aesthetisiert werden.
http://www.kreidler-net.de/productplacements.html
Der Kuenstler Johannes Kreidler wird gesetzgemaess sein neues
Musikstueck bei GEMA registrieren. Mit einem Lastwagen voller
Formulare.

Die Copyright-Verfechter gehen von einer aeusserst mediokren
Vorstellung über das Kuenstlerwesen aus. Denn jedes Kunstwerk besteht
(u.A.) aus intertextuellen Konstrukten. Natuerlich, ein gefundenes
Fressen für die "Rechtsgelehrten" (denen es eigentlich oft nicht um
das Recht geht, sondern um das Geld). Denken wir an Goethes Mephisto:
Es erben sich Gesetz und Rechte
Wie eine ew'ge Krankheit fort; [...]
Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage; [..]
Vom Rechte, das mit uns geboren ist,
Von dem ist leider! nie die Frage.
via basicthinking

Mittwoch, 16. Juli 2008

A Slight Summer Breeze

Neulich bekam ich eine seltsame Karte mit diesem Bild:
showpic

Wie es weiter spannend und turbulent ging, erfahren Sie hier:
http://merzmensch.blogspot.com/2008/07/isa-und-die-jnger-der-sonne-ein-real.html

Mittwoch, 25. Juni 2008

Wenn das Bild ausgeht

Tja, meine Lieben, so stark sind wir von der Technik abhängig. Kaum ist das Bild aus, es entsteht ein Tumult im Hof, alle öffnen Fenster, schauen bedruckt, schmeissen mit Dingen rum.

Besonders, wenn es um Bildausfall während der Live-Übertragung der EM, Spiel Deutschland vs Türkei ist.

Hier ist der Twitter-Protokol dieser dramatischen Minuten :-)
DerWesten DerWesten Oh nein, auf den frings. Der ist doch schon so kaputt. 14 Minuten ago from txt

BILDAUSFALL
Merzmensch Merzmensch aka kosmo Haaa haaaa 10 Minuten ago from TwitterFox

RobGreen Robert Basic FUUUUUUUUCKKKKKKK 10 Minuten ago from web

DerWesten DerWesten Die Stimmung kippt. Kein Bild. 10 Minuten ago from txt

Merzmensch Merzmensch aka kosmo den öffentlich-rechtlichen ist das Geld ausgegangen :-) Zu wenig GEZ bezahlt 10 Minuten ago from TwitterFox

RobGreen Robert Basic geh von der Leitung runter, Mann!!! 9 Minuten ago from web

tknuewer Thomas Knuewer ist überall das bild weg ? 9 Minuten ago from web

web2marketing Dieter Schwarz New #twitsay (5 Seconds) http://twitsay.com/tnal71 8 Minuten ago from twitsay

RobGreen Robert Basic 80 millionen halten nun den Atem an, Stille überall:)) LOL 8 Minuten ago from web

kosmar kosmar aehm, twittert jemand aus dem stadion? 8 Minuten ago from web

DerWesten DerWesten Wir singen uns zum sieg. Vor unserem geistigen Auge erscheinen weinende Techniker. 8 Minuten ago from txt

RobGreen Robert Basic schnell Radio suchen... 8 Minuten ago from web

DerWesten DerWesten Ach ja, Radio ist auch eine feine Sache 7 Minuten ago from txt

tknuewer Thomas Knuewer könnten wir bitte werner hansch einwechseln ? 6 Minuten ago from web

DerWesten DerWesten Leider ist hier nichts zu verstehen. Aber wir sehen Bela rethy 6 Minuten ago from txt

BILD AN
DerWesten DerWesten Jubel brandet auf. Wir haben ein Bild. 4 Minuten ago from txt

Samstag, 21. Juni 2008

Imhoff und Mitscherlich (für Mitscherlich)

im saal
ist grabstille
etwas ist hinter mir

subversiv
aggerssiv
penetrant

wie ein zu verdrängender trieb
wie ein nächtlicher dieb

doch ich kann's nicht länger verdrängen
ich bin schutzlos

was weisst du schon über die autoritäre kritik
polemisch
eigenparteiisch
dämagogisch
wie du bist

du willst mich niederstürzen?
nun gut
dann wirst du der nächste
der niederzurstürzen wird

jede antiautorität ist hyperautoritär
sie handelt mit gleichen mitteln
sie will an die spitze
hierarchiefeindlichkeit verwaltungsbefremdung ist nur dein schafsfell
alle tyrane waren mal revolutionäre
alle revolutionäre werden mal zu tyranen

ich falle
von diesen stufen
in die hände meiner assistenz

du denkst du hättest mich gestützt
doch ich bin selbst gestürzt

ohne jegliche hilfe

werde mal alt
dann stürzst du auch

Imhoff und Mitscherlich (für Imhof)

vom stuhl aus
von oben
sehe ich
die lächerlichlichkeit
der kleinbürgerlichen autoritätsanbetung

ich bin ein engel

ein racheengel

die in den ersten reihen
sind die streber
schauen dem gott in die augen
offenen mundes

die in den letzten reihen
kommen zu spät
hinterfragen jede art der ritualisierung
der bildung

der rücken des allgegenwärtigen
der nichts ahnt
den ich stürzen werde

vom stuhl aus
ist es gut sichtbar
wie die zugrundezurichtende autorität
in die hände der assistenz
niederfällt

der goethe
war frauenschänder
jede autorität ist zu stürzen

Imhoff und Mitscherlich (ohne Bewertung)

ich frage mich oft
ob Imhoffs mit seiner performance
auf dem stuhl stehend
mit händen wellenartig bewegend
hinter dem rücken Mitscherlichs
dadaistische züge verriet

ich denke
wenn auch die handlung an sich
fragil naiv und spielerisch auszusehen vermag

Zitternd fuhr der Sohn mit dem Bus hierher, um den Vater zu stürzen.

doch im inneren
ist diese antiautoritäre handlung
äußerst autoritär gewesen
denn nur autoritäres kann autorität zum fall bringen
wenn auch von wenigen stufen
hinunter
in die hände seiner assistenten

so gleicht Hans Imhoff
eher berliner dadaisten
polemisch
politisch
autoritär
kompromisslos

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Merzmensch
Mein Blog ist ab jetzt hier zu finden: http://merzmensch. blog.de Besuchen...
Merzmensch - 15. Feb, 00:08
Happy New Year!
Dear friends! Happy New Year!
Merzmensch - 31. Dez, 16:10
cyberpoetry: versuch...
The greatest cyberpoem would be an online application...
Merzmensch - 17. Jan, 16:16
Dharma: to cheat or not...
Über Pandora, Überwindungen von Zeit-Raum-Kontinuum...
Merzmensch - 23. Aug, 17:01
GEMA und 70200 Formulare...
M: Sie wollen am 12. September 2008 um 11 Uhr morgens...
Merzmensch - 19. Aug, 14:26

Suche

 

Status

Online seit 3839 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Feb, 00:10

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Cloverfield
dadaloge
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren